headerbg, preload header01, preload header02, preload header03, preload
Antiziganismus

Dienstag, 12. März 2019, 16.00 bis 18.15 Uhr

Einführung in die Geschichte von Sinti und Roma sowie Reflexion gängiger Vorurteile

Antiziganistischer Äußerungen in Deutschland sind in diesen Zeiten populistischer Redekultur wieder einmal gesellschaftsfähig. Das liegt u.a. auch daran, dass wir viel zu wenig über Sinti und Roma wissen und die Medien gängige Vorurteile stetig wiedergeben. Der Workshop vermittelt Grundlagen zur Geschichte von Sinti und Roma, arbeitet Stereotypen auf und gibt Menschen, die beruflich mit Jugendlichen und Kindern zusammenarbeiten, ein verbales Instrumentarium an die Hand, wie antiziganistischen Äußerungen begegnet werden kann.

In Kooperation mit dem Informations- und Bildungszentrum gegen Rechtsextremismus (ibs), der Melanchthon-Akademie und Rom e.V.

 

Leitung:

Joachim Ziefle, Melanchthon Akademie, Rainer Lemaire, Schulreferat

 

Referenten:

Ismeta Stoijkovic, Rom e.V., Ingeborg Steinmann-Berns, aric e.V.

 

Tagungsort:

Melanchthon Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln

 

Termin:

Dienstag, 12. März 2019, 16.00 – 18.15 Uhr
Kostenanteil:

4,00 Euro

 

Bitte melden Sie sich bis zum 5. März 2019 verbindlich im Schulreferat an.

Wir bitten um Beachtung, dass dieses Seminar in der Melanchthon Akademie stattfindet.

 

Zwei Angebote für Ihre Lerngruppen:

 

Sinti und Roma: Wer sind sie und was wissen wir über sie?

Workshop für Jugendliche und Schulklassen

Über die größte nationale Minderheit Europas ist wenig bekannt. In Medien und Öffentlichkeit kursieren häufig stereotype Bilder und Ansichten, die der Lebensrealität von Sinti und Roma nicht gerecht werden. Hinzu kommt eine zunehmende gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber einer Ausgrenzung von Minderheiten. Der Workshop möchte hier ansetzen. Neben der Darstellung der Vielfältigkeit von Sinti und Roma in Deutschland, wollen wir versuchen, allgemeine aber auch eigene Vorstellungen und Bilder zu reflektieren und zu hinterfragen. Ein weiteres Thema wird sein, wie Ausgrenzung und Rassismus gegenüber der Minderheit der Sinti und Roma sinnvoll begegnet werden kann.

In Kooperation mit dem Informations- und Bildungszentrum gegen Rechtsextremismus (ibs), Melanchthon-Akademie und Rom e.V.

 

Referenten:

Patrik Fels, ibs, Rushdi Sejduvic, Rom e.V.

 

Termin:                    

nach Vereinbarung, Kontakt über das Schulreferat

Ort:

NS Dokumentationszentrum der Stadt Köln

 

Roma in Köln

Schulklassen gestalten eine Radiosendung

Eine Journalistin und ein Vertreter der Roma in Köln begleiten eine Schulklasse zu einer eigenen Radiosendung, die im Rahmen des Bürgerfunks auf Radio Köln ausgestrahlt wird. Interessierte Schulen sind herzlich eingeladen, mit einer Gruppe von Schüler_innen eine eigene Hörfunksendung zum Thema Roma in Köln zu produzieren.

In Kooperation mit dem Informations- und Bildungszentrum gegen Rechtsextremismus (ibs), Melanchthon-Akademie, Rom e.V. sowie Studio Eck e.V.

 

Referenten:

Rushdi Sejduvic, Rom e. V., Anne Siebertz, Studio Eck e.V

Termin:                    

nach Vereinbarung, Kontakt über das Schulreferat



« Zurück